(November 2014)

Zahlreiche (kleine) mittelständische Unternehmen (bereits 20 % von 3,6 Mio. Unternehmen und somit fast eine 3/4 Million) klagen gegenwärtig über zunehmende Schwierigkeiten bei der Kreditaufnahme über Banken. Die häufigsten Gründe für Kreditablehnungen sind mangelnde Sicherheiten und eine zu geringe Eigenkapitalausstattung. Diese Entwicklung wird durch eine geänderte Geschäftspolitik der Banken, die sich zunehmend aus dem Kreditgeschäft zurückziehen maßgeblich beeinflusst. Die größten Schwierigkeiten haben dabei Kleinstunternehmen und kleine mittelständische Unternehmen (aktuell Stand11/2014 laut Statistik ifo/Kredithürde ca. 21%).

Durch die neuen Eigenkapitalanforderungen des Ausschusses für Bankenaufsicht der Kreditwirtschaft wird sich über das seit 2014 stufenweise eingeführte Regelwerk Basel III diese Entwicklung künftig noch verschärfen. Basel III wird die Kreditvergabepolitik der Banken gegenüber Unternehmen künftig entscheidend beeinflussen.

Das Regelwerk von Basel III sieht vor, Kredite an Unternehmen durch Eigenkapital der Banken zu hinterlegen. Die Höhe des zu hinterlegenden Eigenkapitals hängt von der Risikoklasse des Unternehmens bzw. seiner Bonität ab. Es erfolgt dabei eine Staffelung. Unternehmen mit geringer Bonität erwarten höhere Kreditzinsen, wenn es überhaupt zu einer Kreditvergabe kommt. Insgesamt kann davon ausgegangen werden, dass sich unter Bereinigung des aktuellen Sonderfaktors „Niedrigzinspolitik EZB“  die Kreditkonditionen für die meisten Unternehmen verschlechtern werden.

Es ist daher zu erwarten, dass das Regelwerk von Basel III die Finanzierung von Unternehmen gerade für kleine mittelständische Unternehmen zunehmend erschweren wird. Hinzu kommen noch wirtschaftliche Gründe aufgrund des Kostendrucks bei vielen Banken, für die der kleine Mittelstandskredit wegen seiner Kleinteiligkeit schlichtweg nicht mehr rentabel ist.

Zur Bewältigung der gravierenden Veränderungen im Bereich der Unternehmensfinanzierung benötigen Unternehmen des Deutschen Mittelstandes zusätzliches Eigenkapital (zur Verbesserung der Bonität) bzw. alternative Formen der Unternehmensfinanzierung.

Mit unserem Netzwerk für Steuerberater und über hervorragende Kontakte und Konzepte haben wir die Möglichkeit geschaffen, den Mittelstand wieder finanzierbar zumachen. Wir setzen dabei auf innovative, schnelle und flexible bankenunabhängige Mittelstandsfinanzierung, die über das Internet erreicht wird (z.B. Crowdinvesting, Crowdlending).

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder fragen Sie Ihren Steuerberater. Auch dieser kann sich an uns wenden. Unser Kontaktformular steht Ihnen hierzu auf der Homepage zur Verfügung.

23.12.2014

Steuerkanzlei Herterich