bridgeonmarketsZusammen mit unseren Entwicklungspartnern aus Deutschland und in der Ukraine wird in Kürze das Joint Venture „BridgeOn Markets“ gelauncht.

Mit BridgeOn Markets steht sowohl deutschen Unternehmen als auch ukrainischen Investoren und Unternehmen eine Beratungsplattform und ein Brückenkopf zwischen Deutschland und der Ukraine zur Verfügung. BridgeOn Markets funktioniert offline und online, quasi als Kompezent-Center, um Interessenten im industriellen Bereich transnational zusammenzuführen, anschließend deren Weg einer geschäftlichen Interaktion durch professionelle Beratung zu ebnen und zu begleiten.

Die Beratung erstreckt sich auf die Identifizierung und Evaluierung von unternehmerischen Beteiligungsobjekten sowohl in Deutschland als auch in der Ukraine, aber auch in anderen westeuropäischen Ländern.

Durch unsere länderübergreifenden Experten aus den Bereichen  M&A, Steuern und Finanzen werden die Unternehmen für einen Kauf oder ein Beteiligungsengagement vorbereitet und alle rechtlichen Belange inkl. der steuerrechtlichen Seite dabei berücksichtigt.

Unternehmen und Investoren erhalten durch BridgeOn Market einen FULL SERVICE für ihre Transaktionen.

BridgeOn Markest – die Mission

BridgeOn Markets hat die Mission, durch die Begleitung strategischer Investments die Potenziale des ukrainischen Marktes zu nutzen. In der Dynamik unserer gegenwärtigen und zukünftigen digitalen Wirtschaft sind vorhandene Strukturen stets und ständig auf deren Nachhaltigkeit hin zu überprüfen. Im industriellen Bereich geht es vor allem um die Nutzung von jochqualifiziertem Fachpersonal in der Ukraine und zwar an den Stellen der Wertschöpfungskette, an denen arbeitsintensive Prozesse aus Kostengründen nicht mehr in Deutschland oder anderen Industriestaaten tragfähig sind.

Deutschland wird sich weiter in Richtung Industrie 4.0 entwickeln und dazu gehört auch die Verlagerung von Produktionsprozessen in Ländern mit niedrigeren Kosten.

Das wiederum geht nur dort, wo vorhandene Strukturen eine Verlagerung ermöglichen.

In der Ukraine wird mittelfristig durch den Reformdruck aus der Bevölkerung ein strategischer Wandel in vielen Bereichen der Wirtschaft stattfinden. Im Vergleich zu Russland ist die Ukraine mit einem wesentlich besseren technischen Potenzial ausgestattet und auch aufgrund der geographischen Überschaubarkeit wendiger und flexibler als das ins Hintertreffen geratene Russland. Die industrielle Zukunft deutscher Unternehmen wird daher in der Ukraine stattfinden. Polen, Tschechien und die Slowakei sind hinsichtlich deren Kostenstrukturen für Arbeitskräfte und auch aus anderen Gründen nicht mehr ausschließlich zu favorisieren.

Andererseits gibt es in Deutschland  jährlich rund 22.000 potenzielle Unternehmensnachfolgen, meist familiengeführter Unternehmen des Mittelstands. Viele dieser Unternehmen müssen jedoch geschlossen werden, weil es keine Nachfolger gibt. Damit gehen Know How und tausende Arbeitsplätze verloren.

BridgeOn Markets löst ein Problem

BridgeOn Markets löst das Problem, indem es Investoren aus der Ukraine und diese Unternehmen in Deutschland zusammenbringt. BridgeOn Markets schafft somit transnationale Unternehmensnachfolgen.