Wir haben uns innerhalb unseres Expertennetzwerks www.companyandme.de für Fintech und Crowdfunding intensiv mit den steuerlichen Rahmenbedingungen des Crowdfunding auseinandergesetzt. Sowohl bei den Ertragsteuern als auch bei der Kapitalertragsteuer und derUmsatzsteuer gibt es steuerliche Fallstricke, die es zu beachten gilt.

Gerade im Bereich Reward Based Crowdfunding und Equity Based Crowdfunding droht steuerliche Gefahr.

Startups aber auch bestehende Unternehmen, die sich über diese modernen Finanzierungsformen finanzieren, sollten sich in Vorbereitung des Crowdfunding Finanzierungsprozesses rechzeitig steuerlich beraten lassen.

Leider kennen sich die wenigsten Steuerberater mit dem Thema Crowdfunding aus.

Wenn Sie also Unterstützung benötigen, können Sie sich gerne an uns wenden. Ihr Steuerberater muss auch nicht um sein Mandat fürchten. Wie wollen keine Mandanten abwerben, sondern Unternehmern helfen und schließen dabei als Steuerberater und Fintech-Experten die Wissenslücken von Steuerberatern.