Eine aktuelle statistische Untersuchung bringt unter anderem das Ergebnis, dass spätestens ab dem Jahr 2018 auch bei den regionalen Sparkassen und Raiffeisenbanken die Gewinne einbrechen werden und es zu einem flächendeckenden weiteren Abbau von Filialen kommen wird.

Verantwortlich für diese Entwicklung ist das Firmenkundengeschäft der Banken, das wegen hoher Fixkosten und dauerhaft niedriger Zinsmargen kaum mehr etwas abwirft. Auch die bisher dem German Mittelstand zugewandten Sparkassen und Raiffeisenbanken haben den Anschluss an die moderne Entwicklung in der digitalen Wirtschaft längst verloren.

Zudem ist deren Adaptionsfähigkeit durch das typisch deutsche Regulierungssystem stark eingeschränkt. Willkommen im Club der Loser, zusammen mit der Deutschen Bank und anderen Großbanken.

Überdenken Sie jetzt Ihre Finanzierungsstrategie und nicht erst, wenn es hierfür zu spät ist!

Nach unserer Lageeinschätzung macht es daher für kleine und mittlere Unternehmen des German Mittelstands Sinn, bereits heute die Finanzstrategie des Unternehmens auf den Prüfstand zu stellen und aufgrund der zu erwartenden Entwicklung im Bankensektor anzupassen. Worst Case bricht Ihnen auf kurze Frist Ihre einzige Hausbank weg und Sie stehen alleine im Regen mit katastrophalen Folgen, vor allem wenn es zu diesem Zeitpunkt noch zu negativen konjunkturellen Einflüssen kommt.

Kümmern Sie sich in guten Zeiten um Veränderungen Ihrer Finanzstrategie und Ihrer Finanzstruktur.  Wir unterstützen Sie hierbei mit unserer Fachkompetenz und Erfahrung innerhalb unseres Netzwerkes.

(Bild: NWB Verlag)